einsamEs gibt scheinbar Männer, die ohne jegliche Hemmungen Frauen ansprechen und damit mehr oder minder erfolgreich sind und jene, die eine gehörige Portion Mut vertragen könnten, um auch nur einen kurzen Blickkontakt herstellen zu können. Genau so gibt es Frauen, die auf ersteren Typ Mann stehen und regelrecht durch ihn erobert werden möchten als auch solche, die die subtilere Art des Kennenlernens bevorzugen. Ich glaube nicht, dass es das Erfolgsrezept schlechthin gibt. Aber jeder Mann sollte seine eigene Art finden, mit Frauen zu flirten. Denn glauben Sie mir eines: Nur weil das Wesen ihrer Begierde weiblich ist, steht sie nicht automatisch auf weit verbreitete Flirtsprüche oder offensive Baggerattacken, die sich zu Hülle und Fülle im Internet finden. Denn meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass gerade dies eine sehr beliebte Art zu sein scheint, wie Männer Frauen ansprechen.

Dabei will der Kontakt zu einer Frau gut überlegt sein. Sollte Sie die Möglichkeit dazu haben, beobachten Sie die Dame, auf die sie ein Auge geworfen haben über einen längeren Zeitraum. Welchen Eindruck macht sie auf Sie?

Ihre Art und Weise sich zu verhalten kann schon vieles darüber verraten, wie sie angesprochen werden möchte.

Zur Veranschaulichung ein kleines Beispiel. Sie sitzen beispielsweise in einem Café oder einer Bar. Am Tisch Ihnen gegenüber erblicken Sie eine Frau, die Ihnen auf den ersten Blick zu gefallen scheint. Sie ist mit ihren Freundinnen dort, lacht viel aber zurückhaltend und nimmt eher einen passiven Part in der Frauengruppe ein. Mit einem spontanen Spruch wie “Hast du Wasser in den Beinen? Meine Wünschelrute schlägt aus!” werden Sie sicherlich nicht bei ihr landen können, denn nichts ist in geselligen Runden peinlicher und lachhafter als ein gekünstelt wirkender und zudem sehr aufdringlicher Flirtspruch. Es mag Frauen geben, die diese spontane und witzige Nummer anziehend und interessant finden, doch kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die meisten Damen bei so einer Kontaktaufnahme eher das Weite als die Nähe suchen.

Nehmen Sie sich lieber vor, vorsichtig und sachte Kontakt aufzunehmen, beispielsweise durch einige wenige Blickkontakte. Unsere Augen sind in puncto flirten eines der wichtigsten Hilfsmittel, also nutze Sie Ihre! Aber Achtung, zu häufiges Herüberschauen kann belästigend wirken. Niemand möchte aus einer Ecke mit starrem Blick angestarrt oder offensichtlich ausgekundschaftet werden. Beobachten Sie ihre Reaktionen – schaut sie ebenfalls ab und an herüber oder ignoriert sie Sie vollkommen? Nicht jede Frau erkennt direkt, dass Sie versuchen, mit ihr in Kontakt zu treten. Sie können deshalb gerne einen weiteren Versuch unternehmen, sie direkt anzusprechen, indem sie beispielsweise Momente nutzen, in denen sie aufsteht, um zur Bar oder zur Toilette zu gehen. Versuchen Sie, sich in Ihr Blickfeld zu rücken und auf sich aufmerksam zu machen. Auf dem Weg dorthin beziehungsweise zurück wäre eine gute Möglichkeit, sie einmal direkt anzusprechen. Versuchen Sie dabei nicht, sich so locker wie möglich zu verhalten, denn dadurch verhalten Sie sich unnatürlich und eher verkrampft. Keine Frau wird es Ihnen übel nehmen, wenn Sie ein wenig nervös oder zerstreut wirken, wenn Sie sie ansprechen. Verzichten Sie jedoch bestenfalls auf sämtliche Sprüche, die angeblich jedes Frauenherz zum Schmelzen bringen! Ein freundliches “Hallo, ich habe dich von meinem Tisch aus gesehen und wollte dich gerne einmal ansprechen, da du mir sehr sympathisch vorkamst” bringt Ihnen deutlich mehr Punkte ein als eine plumpe Anmache. An der Art und Weise ihrer Reaktion können Sie direkt einschätzen, wie Ihre Chancen stehen.

Nehmen Sie folgende Situation aus meinem Lieblingsrestaurant als Beispiel. Beim Essen mit meinen Freundinnen wurde ich von einem Mann meines Alters am Buffet angesprochen. Er fragte, ob er mal eben an mir vorbeigreifen und sich vom Sushi nehmen dürfte. Natürlich machte ich Platz und beachtete Ihn zuerst nicht weiter. Doch er schien Interesse an einem Gespräch mit mir zu haben, da er zu plötzlich zur selben Zeit am Buffet erschien wie ich und dabei natürlich immer zu meiner Seite erschien. Zwar bemerkte ich dies erst beim dritten oder vierten Aufeinandertreffen, war jedoch positiv gestimmt, jedes Mal ein paar Worte mit ihm zu wechseln. Wir tauschten und über frittierte Reisbällchen, gebratene Ente und die vielfältigen Nachspeisen aus. Als er und seine Kumpels das Restaurant verließen, kam er an unserem Tisch vorbei und steckte mir seine Nummer zu. Wenn ich wollte, könnte ich mich ja einmal melden. Das tat ich ein paar Tage später auch, denn nach diesem angenehmen Abend und seiner zurückhaltenden Art hatte ich ein gutes Gefühl. Dieses gute Gefühl ist ein ganz wichtiger Aspekt, wenn Sie bei einer Frau punkten möchten! Denn ohne dieses Gefühl wird sie sich sicherlich eher nicht bei Ihnen melden. Aber keine Angst, wenn es einmal nicht direkt geklappt hat – nicht jeder Topf passt auf jeden Deckel. Die nächste Gelegenheit kommt!

Doch gehen wir einmal von der glücklichen Situation aus, dass die Dame Ihre Kontaktaufnahme positiv angenommen und ein paar Worte mit Ihnen gewechselt, vielleicht auch ihre Handynummer mit Ihnen getauscht hat. Der erste Schritt ist schon einmal getan, sich näher kennenlernen zu können. Lassen Sie sich nun nicht von den altbekannten “Wer ruft wen wann zuerst an”-Spielchen nicht beeinflussen. Wenn Ihnen danach ist, melden Sie sich bei ihrer Herzensdame, Sie wird sich darüber freuen! Es muss nicht direkt ein Anruf sein, wenn Sie sich noch davor scheuen, eine SMS oder WhatsApp-Nachricht ist ebenso tauglich und kann Ihnen helfen, Nervosität gekonnt zu umgehen und eine kleine Basis zwischen Ihnen zu schaffen. Ein paar Regeln sollten Sie in beiden Fällen jedoch unbedingt befolgen. Eine nette Begrüßung (und natürlich ein lieber Gruß gegen Ende des Gesprächs) ist ein absolutes Muss! Nichts wirkt unsympatischer als ein Mann, der ohne ein paar freundliche Worte zum Einstieg und Abschied zur Sache kommt. Fühlen Sie in sich hinein, was Sie sagen oder schreiben möchten, denn nicht jeder fühlt sich mit hochtragend romantischen Formulierungen wohl. Bleiben Sie ruhig natürlich, versuchen Sie jedoch trotzdem, ein wenig Romantik und Spannung in Ihren Gesprächen zu halten. Im besten Falle geht ihre Auserwählte auf all Ihre Äußerungen ein und spielt das aufregende Flirtspiel zwischen Ihnen mit. Doch denken Sie auch hier immer an die oben erwähnte Szene im Café oder der Bar: Beobachten Sie das Verhalten der Frau. Das A und O beim Frauen ansprechen ist, dass Sie versuchen, wortwörtlich zwischen den Zeilen zu lesen. Schwingt in ihren Äußerungen der Wunsch nach einem intensiveren Gespräch mit? Regiert sie eher kurz und knapp auf Ihre Fragen? Je nach Reaktion sollten Sie ihr Flirtverhalten anpassen, beispielsweise etwas forscher oder aber auch etwas zurückhaltender herangehen. Bekunden Sie in allen Fällen Interesse an den Dingen, die sie Ihnen erzählt. Denn sicherlich können Sie sich vorstellen, wie schleppend ein Gespräch verlaufen kann, in dem weder der eine noch der andere auf seinen Gesprächspartner eingeht.

Ich hatte einmal einen kurzfristigen Flirt mit einem anfänglich sehr aufmerksamen und freundlichen Mann. Nach einigen Gesprächen merkte ich allerdings, dass er wenig Interesse an meinen Gesprächsthemen, dafür umso mehr Interesse an seinen eigenen fand. Anfangs imponierten mir seine Erzählungen über sein erfolgreiches Studium oder seine Leidenschaft zum Crossbiken, doch fühlte ich mich schnell dazu degradiert, seinen Erfolgen zu huldigen. Gewünscht hätte ich mir Nachfragen zu meinen eigenen Hobbies, meinen Leidenschaften, ja selbst meinem Lieblingsessen oder Lieblingsfilmen. Jede Frau steht gerne einmal im Mittelpunkt, also zeigen Sie ihr, dass sie für Sie der Mittelpunkt darstellt, auch wenn Sie selber etwas Interessantes zu berichten haben! Selbst wenn die Dame Sie nach Ihren Neuigkeiten fragt, lassen Sie ihr den Vortritt, zeigen Sie ihr, dass Ihnen ihre Erlebnisse wichtig sind und über Ihren eigenen Erzählbedürfnissen steht. Echtes Interesse weckt echte Gefühle, also versuchen Sie, Gefühl für sie und ihre Belange zu zeigen. Sie wird es Ihnen danken und auch für Sie Gefühle zeigen.

selfieSie werden in viele Situationen kommen, in denen Sie entscheiden müssen, was sie aus Ihrem Flirt machen wollen. Es folgen Dates, gemeinsame Unternehmungen, zärtliche Momente oder auch Meinungsverschiedenheiten. Jeder mögliche Weg hat seine Vor- und Nachteile, die Sie gegeneinander abwägen sollten, sei es der Weg zurück ins Singelleben oder die Beziehung. Sind Sie bereit, Ihre Unabhängigkeit aufzugeben und Ihr Leben mit der Traumfrau zu teilen? Eine Beziehung wird viel von Ihnen verlangen, Ihnen jedoch auch sehr viel zurückgeben. Bei Beendung des Flirts können Sie sich direkt in den nächsten stürzen und Ihre neu gewonnenen Erfahrungen austesten, neue Frauen ansprechen und mit Ihnen Spaß haben oder Ihr Singleleben in vollen Zügen genießen. Sie werden nicht davon ausgehen können, dass es direkt mit der ersten Frau klappt.

Manchmal erschließt sich auch erst nach ein wenig gemeinsam verbrachter Zeit, ob die Zukunft einen gemeinsamen Weg für Sie bereithält oder nicht. Ich hatte eine sehr schöne Zeit mit einem außerordentlich netten Mann, obwohl wir grundlegend verschieden waren und keinerlei Gemeinsamkeiten hatten. Und obwohl wir nach ein paar Monaten gemeinsamer Unternehmungen wieder getrennte Wege gingen, haben wir beide viele Erfahrungen sammeln können, beispielsweise sich trotz vorhandener Verschiedenheiten dennoch aufeinander einzulassen und den eigenen Unterschieden eine Chance zu geben. Denn auch bei allen Erfolgen oder Rückschlägen sollten Sie nie aufgeben und stetig den Kontakt zu der Damenwelt suchen. Wenn Sie zu früh aufgeben werden Sie nie herausfinden, ob hinter dem nächsten Flirt der schönste Ihres Lebens steht und eine wundervolle Beziehung auf Sie wartet!

Operation Homecoming zeigt Ihnen auch die Wirkung von Pheromonen, mit denen es deutlich leichter fällt, den richtigen Partner zu finden.